• DEDICATED ROOT SERVER AX161: EIN NEUES LEVEL AN PERFORMANCE

  • Startseite
  • News
  • Dedicated Root Server AX161: Ein neues Level an Performance
  • 10. März 2020

    Dedicated Root Server AX161: Ein neues Level an Performance

    Wir haben unsere Produktpalette um ein interessantes Modell erweitert: den Dedicated Root Server AX161.

    Unser Team aus der Produktentwicklung gibt Einblicke zum neuen Modell:

    Mit Spannung wurde die zweite Generation der EPYC CPUs von AMD erwartet. Was war der Grund dafür?

    AMD hat einiges an der Zen 2 Architektur der ersten Generation (Napels) von EPYC optimiert. Diese Verbesserungen haben die zweite Generation mit dem Codenamen "Rome" auf ein komplett neues Level angehoben.

    In unserem neuen Modell, dem AX161, nutzen wir den EYPC 7502P, welcher 32 Kerne und 64 Threads besitzt. Das bedeutet 8 Kerne und 16 Threads zusätzlich im Vergleich zur vorherigen Generation. Jeder Kern ist somit um bis zu 40 % schneller.

    Wenn man an 32 Kerne denkt und deren Power bei hoher Multi-Threading-Anforderung zusammen mit der Steigerung um bis zu 40 %, können unsere Kunden eine bis zu doppelt so hohe Leistung erwarten.

    Wie hat AMD das geschafft?

    Sie haben die Architektur so überarbeitet, sodass mehr Prozesse direkt auf der CPU laufen und nicht mehr auf dem Mainboard, wie PCI Lanes oder I/O Hubs. Zudem wurde die Anzahl an NUMA Nodes reduziert. Das senkt die strukturelle Latenzzeit. AMD bietet als erstes Unternehmen einen x86 Prozessor basierend auf 7-nm-Technologie an. So treiben sie die Innovation auf diesem Markt stark voran. Zusätzlich hat AMD weitere Sicherheitsmerkmale in der Architektur verankert. Durch den integrierten, dedizierten Sicherheitsprozessor wird Secure Memory Encryption, Secure Encrypted Virtualization und Secure Boot unterstützt.

    Für welche Anwendungsfälle ist der AX161 geeignet?

    Die EPYC-Line wurde speziell für Rechenzentren entwickelt, sodass diese CPU die Messlatte in Sachen Leistung noch höher setzt. Deshalb ist der Dedicated Root Server AX161 perfekt für alle Anwendungen mit hohem Multi-Threading-Bedarf. Wir erwarten, dass die Kunden dieses Modell vor allem für Virtualisierung oder Anwendungen mit Big Data, Künstlicher Intelligenz oder Machine Learning verwenden. Zusätzlich ist es für Rendering oder andere auf video- oder grafikbasierende Prozesse geeignet.

    Der neue AX161 ist zudem sehr flexibel. Kunden können die Art des Speichers auswählen sowie die Anzahl der einzelnen HDDs, SATA SSDs und NVMe SSDs. Es stehen insgesamt acht Slots zur Verfügung. Im Basismodell sind 128 GB DDR4 ECC RAM verbaut, mit der Möglichkeit diesen in 32 GB Schritten auf maximal 512 GB zu erweitern. Mit der Flexibilität dieses Modells wird eine breitere Basis/größere Vielfalt an professionellen Einsatzmöglichkeiten geschaffen. Kunden können ihre Konfigurationen später auch noch anpassen, falls sich die Anforderungen ändern.

    Der AX161 ist ab einem monatlichen Preis von 141,61 € zzgl. einer einmaligen Setupgebühr von 141,61 € erhältlich.

    Jetzt bestellen

    Preise inkl. 19 % USt.